• 01
  • 02
  • 03
  • 04

Vergleichbarkeit von Leistungen in der Zahnarztpraxis

Tipps für Patienten, die eine bestmögliche Versorgung wünschen:

 

Implantat-Versorgungen:

  • Welches Implantat-System wird verwendet?
  • Ist es ein „Billig-System“(vielleicht nach 1 Jahr vom Markt verschwunden? Dies bedeutet keine Reparaturmöglichkeit!) oder ein namhafter, langjährig bestehender Hersteller?
  • Was nutzen dem Patienten anfänglich eingesparte 200€, wenn nach 10 Jahren das komplette Implantat aus dem Knochen gefräst werden muss?
  • Preisunterschiede von „no-name“-Implantaten zu  Qualitätsware sind erheblich
  • Marktführer in Deutschland sind: Camlog, Branemark, Straumann
  • Achtung vor Fälschungen (Billignachbauten)
  • Wird nur 1 Implantat in der Planung weggelassen, kann es zu enormen Preisdifferenzen im Kostenvoranschlag kommen (im Vergleich Zahnarzt A + B)
  • Ein ganz entscheidender Punkt: Welche Versorgung kommt auf das Implantat? Die so genannte Suprakonstruktion: Krone Brücke oder Teleskoparbeit, Vollprothese (festsitzend oder herausnehmbar). Wird der Gaumen im Oberkiefer frei sein oder bedeckt?
  • Die Suprakonstruktion ist extrem schwer zu vergleichen: von einem Nichtedelmetall (=NEM, am günstigsten) bis zu 100% aus Vollkeramik (am teuersten) ist alles möglich
  • Findet zuvor eine notwendige Planung bei sehr großen Arbeiten per Computertomographie statt?