• 01
  • 02
  • 03
  • 04

Lösungen für mehrere Zähne

Teilprothesen sind vor allem dann sinnvoll, wenn mehrere Zähne im Kiefer nicht angelegt sind oder fehlen. Das betrifft vor allem die hinteren Zähne da der Einsatz einer Zahnbrücke hier nicht möglich ist aufgrund der fehlenden Unterstützung der hinteren Zähne. Zahnprothesen dieser Art können als Klammerprothesen umgesetzt werden oder auch als Teleskopprothesen oder Geschiebeprothesen.

 

Sie alle verbindet die Tatsache, daß sie herausnehmbar sind und damit leider nicht immer bequem. Der Umstand einer herausnehmbaren Zahnprothese vermittelt dazu vielen Trägern das Gefühl, wesentlich älter zu sein. Diese Art von Zahnersatz ist nicht besonders attraktiv, da sie durch die Klammern auch die Lockerung weiterer Zähne verursachen können.

Weitere Nachteile sind zum Beispiel die Tatsache dass ein Metallbügel quer über den Gaumen läuft oder im Unterkiefer unterhalb der Zunge. An der Stelle der fehlenden Zähne besitzt die Zahnprothese zudem mit einem Kunststoffsattel auf dem Zahnfleisch auf was zu einer Beeinträchtigung des Beißgefühls, des Geschmacks und zu Beeinträchtigung beim Reden oder Kauen führen kann.

Ein besseres Lebensgefühl mit Implantaten

durch die Verwendung von Implantaten erhöht sich durch Meinung der Patienten die Lebensqualität deutlich. Der Träger fühlt sich jünger und attraktiver und kann ungehindert am Leben teilnehmen, was das Miteinander und die Nahrungsaufnahme betrifft. Beeinträchtigungen beim Reden, Essen und der Zahnpflege fallen vor allem dann auf, wenn man mit der Situation neu konfrontiert wird. Dies ist auch der Grund warum viele Teilprothesenträger sich nach einiger Zeit für Implantate entscheiden.

Entscheidungskriterien

einmal unabhängig von der Tatsache, dass sie sich durch eine Teilprothese in ihrer Lebensqualität eingeengt fühlen oder das Sie das Beschleifen grundsätzlich gesunder Zahnsubstanz vermeiden wollen, treffen sie mit einer Entscheidung für Implantate eine Entscheidung für ein Leben mit ausgeprägtem qualitativen Merkmalen. Dazu sollten Sie sich die Vor- und Nachteile beider Möglichkeiten bewusst machen.

 

In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie über die Möglichkeiten mit ihrer individuellen Zahnsituation verbunden sind und informieren Sie über Behandlungsmethoden, Kosten sowie die Vor- und Nachteile.